Ab sofort: Dienstags in Hoya um 16:30 Uhr zusätzlicher Unterricht mit dem selben Thema wie um 19:00 Uhr!             Herzlich Willkommen, wir freuen uns dass du dich über uns informieren möchtest!             Kosten des Führerscheins: Auf den Endpreis kommt es an!            

slider1

Berufskraftfahrer Aus,- und Weiterbildungen

Lkw und Busweiterbildung

Seit Inkrafttreten des Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetzes ( BKrFQG) am 1.10. 2006 müssen Fahrerinnen und Fahrer, die ihre Fahrerlaubnis der Klassen C1, C1E, C, CE vor dem 10.9.2009 (Besitzstand) erhalten haben, bis spätestens zum 10.9.2014 an einer 35-stündiger Weiterbildung teilnehmen.

Fahrerinnen und Fahrer, die ihre Fahrerlaubnis der Klassen D1, D1E, D, DE vor dem 10.9.2008 ( Besitzstand) erhalten haben, bis spätestens zum 10.9.2013 an einer 35-stündiger Weiterbildung teilnehmen.

Die 35 Stunden sind in Module zu je 7 Unterrichtseinheiten a´60 Minuten unterteilt. Anhand einer Teilnahmebescheinigung ist diese Weiterbildung alle 5 Jahre zu wiederholen und entsprechend nachzuweisen.


Wer muss sich weiterbilden ?

Alle LKW-Fahrer im gewerblichen Güterverkehr > 3,5 to z.G. ( z.B. auch Werksverkehr,)
Alle Busfahrer im gewerblichen Personenverkehr > 8 Fahrgastsitze


Wie bildet man sich weiter ?

Innerhalb von 5 Jahren muss man 35 Stunden Weiterbildung nachweisen.
Den Zeitplan legt jeder selbst fest, z.B. als Intensivkurs in einer Woche, oder man verteilt die 35 Std. auf ein Jahr oder auf 5 Jahre ( 1 Modul pro Jahr)
Es erfolgt keine Prüfung.

 

Wie setzt sich die Weiterbildung zusammen ?

Die 3 Themen der Weiterbildung werden in verschiedene Module á 7 Std. verteilt, die wir wie folgt anbieten:
4 Basismodule ( B ), die von LKW & Busfahrer besucht werden können und
2 spezifische Module jeweils 1 Modul für den Güterverkehr( G ) & Personenverkehr ( P )


Wie viele Module muss man besuchen ?

LKW Fahrer : insgesamt 5 Module.
Bus Fahrer : insgesamt 5 Module.


Wie wird die Weiterbildung nachgewiesen ?

Durch einen Eintrag im Führerschein hinter der entsprechenden Führerscheinklasse z.B.
95. 10.9.2015.
95 steht für eine gültige Qualifikation oder Weiterbildung zum Berufskraftfahrer
10.09.2015 steht für das Datum wann die nächste Weiterbildung nachgewiesen werden muss.

 

Modulinhalte Basismodule 1-4

Modul 1 B : Ecotraining ( LKW/Bus )

Hier werden die Grundkenntnisse zur Kraftstoffersparnis und zum Umweltschutz vermittelt. Neue Motorengenerationen und Abgassysteme fordern neue Kenntnisse und neue Fahrstile. 20 % Ersparnisse sind keine Seltenheit Ecotraining plus:

Modul 2 B : Sozialvorschriften und Einschleusung Illegaler Einwanderer ( LKW/Bus )

Vermeiden Sie hohe Geldbußen und lange Standzeiten durch Unwissenheit
Die neuen EU-Sozialvorschriften mit ihren Pausenregelungen und Aufzeichnungen fordern mehr als nur das
Wissen über 4,5 h Lenkzeit und 45 Minuten Pause.
Schützen Sie ihr Unternehmen vor dem Missbrauch durch Schleuserbanden.

Modul 3 B : Fahr- und Verkehrssicherheit sowie Image und Dienstleister ( LKW/Bus )

Der Fahrer, als Imageträger, Spiegelbild und zugleich Visitenkarte eines Unternehmens. Das gepflegte Erscheinungsbild von Fahrer und Fahrzeug soll durch den passenden Fahrstil ergänzt werden. Eine sichere Fahrweise spart Geld, Ärger und steigert ihr Image

Modul 4 B : Gesundheit, Fitness und Notfälle ( LKW/Bus )

Bewegungsmangel, falsche Ernährung und Sicherheit am Arbeitsplatz werden oft unterschätzt. Ein geringes Leistungsniveau, Krankheit, und Arbeitsunfähigkeit sind die Folgen.
Richtiges Einschätzen und Verhalten bei Notfällen rettet Leben


Modul LKW

Modul 5: Ladungssicherung, gesetzliche Vorschriften und die Zukunft des LKW Gewerbes

Ladungssicherung, nicht nur der Fahrer auch Halter und Verlader sitzen mit im gleichen Boot.
Der Gesetzes Dschungel was ist wo geschrieben und wie informiere ich mich?
Der Beruf LKW Fahrer, wie sind meine Zukunftschancen und wo sind meine Stärken ?


Modul Bus

Modul 5: Umgang mit Fahrgästen, gesetzliche Vorschriften und die Zukunft des Omnibusses ( Bus )

Geschultes Fahrpersonal versteht es auch in kritischen Situationen mit Kunden umzugehen.
Der Gesetzes-Dschungel. Was ist wo geschrieben und wie informiere ich mich?
Der Beruf Omnibusfahrer Fahrer, wie sind meine Zukunftschancen und wo sind meine Stärken?

 

 

zurück

Zum Seitenanfang