Bei uns: Fahren mit dem VW Golf Sportsvan, dem Beetle Cabrio, dem Golf VII, der B-Klasse von Mercedes, dem Jeep Renegade und dem VW T5 Automatik!       Kosten des Führerscheins: Auf den Endpreis kommt es an!       Ausbildung bei uns: Kurvenfahren im Gebirge (Harz)!       Fahren in der Großstadt: Bremen bei Nacht!       Gewusst wie: 1 Fahrstunde auf unserem Automatik-VW Bus!       Zusatzunterricht und erste Hilfe: Bitte unter Termine nachschauen!       Begleitendes Fahren: Was Eltern wissen sollten!       Schnell zum Führerschein: 6 x die Woche Theorieunterricht!

slider1

Allgemeines

EU- Berufskraftfahrer Weiterbildung


Seit Inkrafttreten des Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetzes ( BKrFQG) am 1.10. 2006 müssen Fahrerinnen und Fahrer, die ihre Fahrerlaubnis der Klassen C1, C1E, C, CE vor dem 10.9.2009 (Besitzstand) erhalten haben, bis spätestens zum 10.9.2014 an einer 35-stündiger Weiterbildung teilnehmen.

Fahrerinnen und Fahrer, die ihre Fahrerlaubnis der Klassen D1, D1E, D, DE vor dem 10.9.2008 ( Besitzstand) erhalten haben, bis spätestens zum 10.9.2013 an einer 35-stündiger Weiterbildung teilnehmen.

Die 35 Stunden sind in Module zu je 7 Unterrichtseinheiten a´60 Minuten unterteilt. Anhand einer Teilnahmebescheinigung ist diese Weiterbildung alle 5 Jahre zu wiederholen und entsprechend nachzuweisen.


Wer muss sich weiterbilden ?

Alle LKW-Fahrer im gewerblichen Güterverkehr > 3,5 to z.G. ( z.B. auch Werksverkehr,)
Alle Busfahrer im gewerblichen Personenverkehr > 8 Fahrgastsitze


Wie bildet man sich weiter ?

Innerhalb von 5 Jahren muss man 35 Stunden Weiterbildung nachweisen.
Den Zeitplan legt jeder selbst fest, z.B. als Intensivkurs in einer Woche, oder man verteilt die 35 Std. auf ein Jahr oder auf 5 Jahre ( 1 Modul pro Jahr)
Es erfolgt keine Prüfung

 

Wie setzt sich die Weiterbildung zusammen ?

Die 3 Themen der Weiterbildung werden in verschiedene Module á 7 Std. verteilt, die wir wie folgt anbieten:
4 Basismodule ( B ), die von LKW und Busfahrer besucht werden können und
2 spezifische Module jeweils 1 Modul für den Güterverkehr( G ) und Personenverkehr ( P )


Wie viele Module muss man besuchen ?

LKW Fahrer : insgesamt 5 Module.
Bus Fahrer : insgesamt 5 Module.


Wie wird die Weiterbildung nachgewiesen ?

Durch einen Eintrag im Führerschein hinter der entsprechenden Führerscheinklasse z.B.
95. 10.9.2015.
95 steht für eine gültige Qualifikation oder Weiterbildung zum Berufskraftfahrer
10.09.2015 steht für das Datum wann die nächste Weiterbildung nachgewiesen werden muss.

 

Modulinhalte Basismodule 1-4 und Zusatzmodule Lkw und Bus

 

Modul 1 B : Ecotraining
( LKW / Bus )

Eine wirtschaftliche Fahrweise bedeutet sinkenden Kraftstoffverbrauch und geringeren Verschleiß.

Durch Eco-Trainings können daher erhebliche Einsparpotenziale realisiert werden.

 

Modul 2 B :(Sozial)Vorschriften  im Straßenverkehr

( LKW / Bus )

Kenntnisse zu den Lenk und Ruhezeitenhelfen mit. die Gefahren im Straßenverkehr zu senken.

Auch die Auffrischung allgemeiner Verkehrsvorschriften kann zur Erhöhung der Verkehrssicherheit beitragen.

Vermeiden Sie hohe Geldbußen und lange Standzeiten durch Unwissenheit
Die neuen EU-Sozialvorschriften mit ihren Pausenregelungen und Aufzeichnungen fordern mehr als nur das Wissen über 4,5 h Lenkzeit und 45 Minuten Pause.

 

Modul 3 B : Sicherheitstechnik und Fahrsicherheit

( LKW / Bus )

Auch der hohe Standard an Sicherheitstechnik in modernen Lkw und Bussen kann die Fahrphysik nicht außer Kraft setzen.

Kenntnisse dazu und zum Verhalten in Grenzsituationen werden hier vermittelt.

 

Modul 4 B : Schaltstelle Fahrer:

Dienstleister --- Imageträger --- Profi
( LKW / Bus )

Fahrer und Fahrzeug sind die Visitenkarte des Unternehmens.

Daher kann der Fahrer das Ansehen und den Erfolg des Unternehmens durch Auftreten, Kommunikation und Verhalten erheblich beeinflussen.

 

Modul 5: Ladungssicherung

(Lkw)

Unzureichende Ladungssicherung kann viele Ursachen haben, hat aber zumeist böse Folgen.

Was kann man zur Vermeidung unternehmen und wie der Fahrer dazu beitragen kann, vermittelt dieses Modul.


Modul 5: Fahrgastsicherheit und Gesundheit

( Bus )

Die Sicherheit der Fahrgäste und die eigene Gesundheit sind ein Maßstab für die erfolgreiche Tätigkeit als Busfahrer.

Wie man dazu beitragen kann, vermittelt dieses Modul.

Zum Seitenanfang